7. Hochgattern Turnier in Peilstein

Am letzten Juni Wochenende meinte es das Wetter gut mit uns, also beschlossen wir, wie über 200 andere SchützInnen auch, den Samstag im Mühlviertel zu verbringen.

Der Bogensportclub Peilstein hat sich wieder ordentlich ins Zeug gelegt. Liebevoll aufgebaute Ziele, eine gute Durchmischung von großen und kleinen Tieren, interessante Schussfenster - da blieben kaum Wünsche offen. Der fliegende Start bewährte sich auch, es gab kaum Verzögerungen. Nach der halben Strecke kam man wieder an der Gastronomie vorbei, dazu auf beiden Schleifen noch je eine Labe - das Ganze war sehr durchdacht und gut organisiert.

Pe1                                                          Pe2

                                                                                               Die schönen Ziele führte auch zu amüsanten Treffern, wie man sieht.

 

Leider litt die gute Stimmung dann ein wenig unter dem langen Warten auf die Siegerehrung. Fast eineinhalb Stunden zwischen Aushang der Ergebnisliste und dem Beginn der Siegerehrung haben wir noch nie irgendwo erlebt. Das führte dann auch dazu, dass die Hälfte der Platzierten, auch etliche Kinder, zur Siegerehrung gar nicht mehr da waren und ihren Preis nicht in Empfang nehmen konnten. Und die Zahl der Applaudierenden war auch schon sehr beschränkt. Vielleicht könnte man das im nächsten Jahr ein wenig beschleunigen. Zum Beispiel indem man die Einsprucksfrist auf 15 Minuten beschränkt (wie andernorts auch) und die Urkunden gleich nach dem Aushang druckt. Soviel Einsprüche gibt's gewöhnlich nicht und so konnten etlich Urkunden nicht übergeben werden und blieben über.

Ergebnisse:

Irene Baumann,         LB Damen allg.     1. Rang

Günther Schöllbauer, LB Herren allg.    11. Rang