13. Dolomitenturnier

Der HSV Lienz ist ein Verein von IFAA Anhängern. Das zeigte sich beim Dolomitenturnier am sonst nicht öffentlich zugänglichen Parcour des Vereins am letzten Mai-Wochenende 2015 sehr deutlich.

Obwohl Teilnehmer, die das Turnier öfter besuchen behaupteten, es wäre weniger weit gestellt als letztes Jahr - mir kam's sehr weit vor (und 51 oder 54 Meter macht auch schon keinen Unterschied mehr). Vorallem waren nahezu alle Schüsse weit. Dazu kam, dass zu zweit vom Pflock geschossen wurde. Damit fielen gefinkelte Schussfenster weg. Die Herausforderung bestand in Weite und allenfalls ein paar kleinen Gräben zwischen Pflock und Ziel. Wenn man das mag, ist es ein tolles Turnier. Ich persönlich mag's lieber näher, dafür schwieriger, die Bahn zu finden. Dass das auch bei IFAA Modus geht, haben die Thalgauer bewiesen. Positiv vermerkt habe ich, dass es pro Tag nur 2 Walkups gab, obwohl nach Reglement mehr möglich wären.

Dolomiten

Außerdem muss man anerkennend erwähnen, dass der Verein für den zweiten Tag einen komplett neuen Parcour aufgestellt hat - Respekt!

Die Verpflegung war sehr gut, wenn auch wieder einmal wenig für Vegetarier. Aber naja, Heeressportverein! Dafür war sie wie gesagt gut, reichlich, es ging sehr schnell und die Preise waren moderat.

Die Stimmung unter den ca. 200 SchützInnen war gut, und der Wettergott war auch nett. Bis auf ein paar unbedeutende Spritzer am Samstag nachmittag hat es nur in der Nacht geregnet.

Alles in allem ein sehr schönes Turnier für Weitenfans.

Irene Baumann, LB Damen Senioren, 2. Rang