Aschacher Winterturnier

Die Lions Bowhunter in Aschach veranstalteten am 21. Februar ein Winterturnier.

Strahlender Sonnenschein empfing uns - eine freudige Überraschung, da wir beim Herbstturnier, der Aschacher Brucknroas, im einzigen Nebelstreifen in ganz Oberösterreich gefangen waren.

Der Parcour war praktisch gleich gestellt wie im Herbst, es fehlten nur die letzten zwei Schüsse. Schade, das Gelände gäbe mehr her, auch wenn man die zahlreichen Brücken einbauen will.

Bis auf den eisigen Abgang - die "Rolltreppe" ist immer noch außer Funktion - zwischen Scheibe 2 und 3  war der  Parcour gut zu begehen. Es gab keine Staus und die Labe war diesmal auch mit Tee gerüstet. Obwohl, so kalt war's gar nicht, wie gesagt, strahlender Sonnenschein.

Während des Wartens auf die Auswertung konnte man gemütlich in der Sonne sitzen. Man konnte auch essen - der Verein hat ein riesiges Buffet aufgebaut. Allerdings ist bei 15 € Startgeld noch einmal 8 € für das Buffet doch recht viel Geld. Im Herbst gab es beim selben Startgeld eine ausgezeichnete Brettljause ohne Aufpreis.

Die ersten drei konnten jeweils eine Ananas - in Gold-, Silber- bzw. Bronzefolie als Preis mit nach Hause nehmen.

Alles in allem ein schönes Turnier, aber hoffentlich wird beim nächsten Mal der Parcour anders gestellt.

Platzierungen:

Irene Baumann,        Langbogen Damen allg. Klasse     3. Rang

Günther Schöllbauer, Langbogen Herren allg. Klasse     9. Rang


Opis15